Senegal

Erlebnisreiche Tour durch den Senegal mit einem Abstecher nach Gambia. Lernen Sie Senegals Städte, vor allem seine pulsierende Hauptstadt Dakar, mit ihrem einzigartigen Charme und ihren kolonialen Hinterlassenschaften kennen und genießen Sie die kulturell sehr vielfältigen Dörfer und umliegenden Inseln. Senegals Landschaft und Natur entdecken Sie unter anderem auf Touren über den Rosa See und durch den Vogelpark Djoudj. Während Ihrer Reise wird Sie König Oussouye empfangen.

Begeben sie sich also auf die entdeckungsreichen Touren durch diesen Teil Westafrikas und erleben Sie neben vielen kulturellen Highlights auch die landschaftliche Schönheit Senegals und Gambias

Tag 1: Europa - Dakar

Empfang durch den Reiseleiter am Flughafen von Senegals Hauptstadt Dakar und Transfer zum Hotel. Übernachtung.

Tag 2: Dakar - Rosa See - Saint Louis

Nach dem Frühstück fahren wir zum Lac Rose (Rosa See). Der Lac Rose ist ein Salzsee, etwa 40 km nordöstlich von Dakar gelegen. Bakterien, die rotes Eisenoxid ausscheiden, geben dem See seine besondere Färbung. Der See ist fast so salzhaltig wie das Tote Meer. Deshalb nutzt man ihn zur Salzgewinnung. Vom Atlantik ist er nur durch einige Dünen getrennt. Die UNESCO hat den rosafarbenen See zum Naturwelterbe deklariert. Am Ufer türmen sich kegelartig Salzberge auf, die die Volksgruppe der Peulh hier aus dem Lac Rose gewinnt und denen wir bei der Arbeit zuschauen können. Am Nachmittag Weiterfahrt mit dem Auto in die Stadt Saint-Louis, ehemalige Hauptstadt Französisch- Westafrikas. Abendessen und Übernachtung.

Tag 3: Saint Louis - Vogelpark Djoudj

Frühe Abfahrt zum Djoudj-Park, dem drittgrößten Vogelpark der Welt, wo sich über 3 Millionen Vögel, wie Störche und Adler, zum Überwintern treffen. Spazierfahrt mit einer Piroge. Die Piroge dringt in das Herz des Djoudj ein, während sich ein wundervolles Bild entfaltet aus auffliegenden Flamingos, tauchenden Kormoranen und in die Höhe gleitenden Pelikanen. Rückfahrt nach Saint-Louis, Besuch mit einer Kalesche der Insel Saint-Louis, mit ihren schönen Häusern im Kolonialstil, den ockergelben Straßen, der berühmten Faidherbe Brücke, dem Fischerdorf und dem muslimischen Friedhof.

Tag 4: Saint Louis

Genießen Sie den heutigen Ruhetag und lassen Sie es sich so richtig gut gehen.

Tag 5: Touba - Toubacouta

Abfahrt früh morgen zur Besichtigung der heiligen Stadt Touba. Bitte angemessene und respektvolle Kleidung. Die berühmte Moschee von Touba ist die größte Moschee Schwarzafrikas. Touba ist das Zentrum der Mouriden in Senegal und wurde durch den religiösen Führer Ahmadou Bamba, dessen Grab sich hier befindet, im 19. Jahrhundert gegründet. Weiterfahrt nach Toubacouta, im Herzen des Nationalparks des Saloum gelegen. Zimmerbezug. Vor dem Abendessen machen wir noch eine kleine Fahrt im Eselkarren durch das Dorf.

Tag 6: Gambia - Abéné

Der heutige Tag bringt uns nach Banjul, der Hauptstadt des kleinen englisch-sprachigen Landes Gambia, das von Senegal völlig umschlossen wird. Banjul hat ca. 33.820 Einwohner und nach Serekunda, Brikama und Bakau die viertgrößte Stadt Gambias. Banjul liegt an der Mündung des Gambia-Flusses an der Küste des Atlantik. Die Siedlung wurde auf einer flachen Sandbank-Insel (St. Mary's Island), die sich im Laufe der Zeit in der Mündung gebildet hatte, angelegt. Vor der Besiedlung wuchsen auf der Sandbank Baobabs (Affenbrotbäume) und Bambuswälder. Banjul bedeutet in der Mande-Sprache "Bambusinsel". Wir besichtigen die Stadt und fahren weiter Richtung Norden zur Casamence Abéné. Unterkunft.

Tag 7: Die Karonen Inseln

Abfahrt mit einen Einbaum für den Archipelen der Inseln Koronen. Ein Gefühl vom Ende der Welt ! Drei unterschiedliche Inseln. Wo die Zeit aufgehört zu haben scheint. Begegnung. Begegnung mit dem Einwohner, Überfahrt von Reisfeldern, Dünen, Gestrüpp und Wald. Zahlreiche Vögel und Affen in den Umwegen der Mangroven. Rückkehr zum Hotel vom Vorabend.

Tag 8: Oussouye - Mlomp - Elinkine

Abfahrt am frühen Morgen nach Oussouye, wo Sie vom König von Oussouye empfangen werden. Weiterfahrt nach Mlomp, Dorf inmitten eines riesiger Kapokbäume Wald gelegen. Berühmte auch dank seinen mehrstöckigen Häuser. Fahrt nach Elinkine. Übernachtung.

Tag 9: Elinkine - Karabane - Cap Skirring

Wir fahren mit einer Pirogue in Richtung Karabane, mit Halt in verschiedenen Diola Dörfer, Ankunft in Karabane, wo sich bis zum 19 Jhdt. das portugiesische Verwaltungszentrum und später die französische Verwaltung befanden. Wir besichtigen die Insel, die katholische Kirche mit ihrer bretonischen Architektur, Kolonialbauten und die Grabstätte von Protêt. Im laufe des Nachmittags Fahrt nach Cap- Skiring, Übernachtung.

Tag 10: Diembérreng

Wir besuchen heute des Diolas Museums und entdecken das Fischer Dorf Kachauane. Weiterfahrt zu einem Treffen mit den Bewohnern von Diembering. Im laufe des Nachmittags Rückfahrt zu Ihrem Hotel. Genießen Sie den herrlichen Strand. Abendessen und Übernachtung.

Tag 11: Ziguinchor

Heute besuchen wir die Hauptstadt der Casamance, Ziguinchor mit ca. 100.000 Einwohnern. Besichtigung der Stadt, des Kunsthandwerkmarkt und des Hafens. Ziguinchor liegt am Südufer des Casamance-Flusses. Viele Häuser sind heute noch im Kolonialstil gehalten. An diesem Tag übernachten wir im Hotel les Flamboyant.

Tag 12: Ziguinchor - Dakar

Vormittags einstündiger Inlandflug von Ziguinchor nach Dakar. Transfer zum Hotel. Nachmittag zur freien Verfügung in der Hauptstadt.

Tag 13: Gorée - Dakar

Mit der Fähre setzen wir zur nur ca. 1 km langen und 300 m breiten ehemaligen Sklaveninselinsel Gorée über. Die Überfahrt dauert ca. eine halbe Stunde. Die Besichtigung der Insel mit ihrem ehemaligen Sklavenhaus, dem "Tor ohne Wiederkehr", der Museen und Kunstgalerien und der schmalen, verträumten Gassen führt Sie zurück in eine Zeit, in der sich jahrhundertelang portugiesische, holländische, englische und französische Kolonialherren Gorée zu eigen machten . Der Konservator des Sklavenhauses erklärt Ihnen ausführlich, welche unfassbaren Grausamkeiten die Sklaven damals über sich ergehen lassen mussten. Gorée wurde 1978 von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt. Rückreise nach Dakar. Freizeit bis zum Transfer. Rückflug

Tag 14: Ankunft in Europa

Wieder zu Hause! Zurück bleiben unvergessliche Erinnerungen.

Preise

Reisetermine und Preise

Die Reise kann ganzjährig durchgeführt werden.
A ab 2 Personen: 2.490 € / Teilnehmer ohne Flug.

Eingeschlossene Leistungen:

Empfang am Flughafen
Transport in 4x4 mit Fahrer / Guide
Unterkunft in den genannten Hotels oder ähnlich
Halbpension
Parkgebühren und Eintritte
Fähre nach Gambia inklusiv Zollgebühren
Inlandflug von Ziguinchor - Dakar
Wasser zur Verfügung im Auto
Nicht eingeschlossene Leistungen:

Flug nach Dakar und zurück
Visum
Reiseversicherungen
Mittagessen und Getränke
Persönliche Ausgaben
Fotogebühren
Trinkgelder

Weisheit des Monats:

Liebe ist unfassbar,
Liebe kann man nicht greifen,
Liebe ist keine Gefühlsduselei,
Liebe ist in Wort und Tat zu begreifen,
Liebe hat keine Grenzen,
Liebe liegt in Götterhand.

Kontakt

B & B Westafrikaspezialist
Gesellschaft für Internationalen Handel und Tourismus mbH
Bokpe - Reisen

Dederingstaße 21
12107 Berlin

Tel.: 030 - 70 17 66 45
Fax: 030 - 70 17 66 46

E-Mail: info[at]westafrika.de
(Spam-Schutz bitte [at] ersetzen mit @)

Unser Partner:

Wir als Reiseveranstalter sind im Falle einer Insolvenz über die R+V - Versicherung versichert. Jedem Reisenden wird nach der Buchung einer Reise über uns ein Reisesicherungsschein ausgestellt.