Kara-Region

Bei Kara beginnt die Trockensavanne und stellt das Zentrum des Kabyè-Landes dar. Die Kabyè oder 'Steinbauern' beherrschen die Kunst der terrassenförmigen Felderanlage, mit der sie den kargen Boden bewirtschaften.

Alljährlich findet im Juli das Fest der 'Evala' statt, bei dem die heranwachsenden Jungmänner sich Schaukämpfe liefern. Das Initiationsfest der Mädchen, bei dem sie ihre Heiratsfähigkeit erlangen, wird 'Akpéma' genannt.

Eine Attraktion sind auch die Lehmburgen der Tamberna. In diesen als 'Tata' bezeichneten Gehöften spielt sich das Leben der Grossfamilien ab.

Weisheit des Monats:

Liebe ist unfassbar,
Liebe kann man nicht greifen,
Liebe ist keine Gefühlsduselei,
Liebe ist in Wort und Tat zu begreifen,
Liebe hat keine Grenzen,
Liebe liegt in Götterhand.

Kontakt

B & B Westafrikaspezialist
Gesellschaft für Internationalen Handel und Tourismus mbH
Bokpe - Reisen

Dederingstaße 21
12107 Berlin

Tel.: 030 - 70 17 66 45
Fax: 030 - 70 17 66 46

E-Mail: info[at]westafrika.de
(Spam-Schutz bitte [at] ersetzen mit @)

Unser Partner:

Wir als Reiseveranstalter sind im Falle einer Insolvenz über die R+V - Versicherung versichert. Jedem Reisenden wird nach der Buchung einer Reise über uns ein Reisesicherungsschein ausgestellt.