Sie sind hier: Startseite » Geistheilung » Freiheit

Die Freiheit

Die Freiheit ist das größte Gut des Menschen. Sie ist eine göttliche Gabe, die einem niemand nehmen kann. Es ist jedoch wichtig wie der Mensch die Freiheit nutzt. Die Gabe wählen zu dürfen welchen Weg der Mensch geht und wie er ihn geht, ist das kostbarste Gut, was er in dieser Welt hat.

Alles im Leben verändert sich: Der Mensch ist reich, arm, krank, gesund etc. und doch bleibt ihm stets die Freiheit zu wählen. So ist ein jeder Mensch im wahrsten Sinne des Wortes der Schmied seines eigenen Glückes. So beklagen sich viele Menschen über das Schicksal, bedenken aber nicht, dass sie u.a. durch die Anwendung ihres Freien Willens einen Beitrag zu der aktuellen Situation geleistet haben.

Wenn der Mensch bewusst seinen Freien Willen gebraucht, so kann er vieles zum Guten verändern. Wenn er aber untätig bleibt oder unbewusst handelt, so bleibt er in seinem Schema verhaftet. So ist es stets viel einfacher nicht zu handeln oder etwas Schlechtes zu tun, als sich um das Gute und die Erhebung zum Höheren zu bemühen. So schrieb Friedrich Nietzsche: "Der 'unfreie Wille' ist Mythologie: im wirklichen Leben handelt es sich nur um starken und schwachen Willen."

Es ist aber zu beachten, dass der Freie Wille nicht einfach der Wunsch eines Menschen ist und die Anwendung des Freien Willens liegt nicht darin unsere irdischen und teilweise auch egoistischen Wünsche zu befriedigen, sondern es handelt sich dabei vielmehr um die Wahl zwischen dem leichteren Weg oder dem Weg der Erhebung des Selbst zum Göttlichen, welcher mehr Anstrengung und Stärke bedarf.

So sagte Krishnamurti zutreffend: "Es ist die Wahrheit, die dich frei macht, nicht deine Anstrengung, frei zu sein."